MARKTGEMEINDE GUTENBRUNN



Vortrag zum Thema "Fairtrade"

am 10. April 2017

Am 10. April 2017 hielt Herr Thomas Wackerlig von Fairtrade Österreich im Treffpunkt Schendl einen Vortrag über die Ziele des bewussten Umganges mit dem Handel von Produkten, die aus den Entwicklungsländern kommen.
Mit dem Kauf von Produkten mit dem Fairtrade-Gütesiegel geben KonsumentInnen keine Spende, sondern leisten einen nachhaltigen Beitrag zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen von Kleinbauernfamilien und PlantagenarbeiterInnen in den Entwicklungsländern.
Fair handeln – eine einfache, aber wirkungsvolle Methode zur Armutsbekämpfung. So müssen Menschen in vielen Ländern des globalen Südens für die dort angebauten Rohstoffe wie Kaffee, Kakao oder Bananen unter unwürdigen Bedingungen arbeiten und leben. Durch das Engagement für den fairen Handel können die Chancen für ein menschwürdiges Leben weltweit gesteigert werden. Das Interesse und Bewusstsein für diesen fairen Handel soll auch in den Gemeinden geweckt und somit ein Beitrag für eine gerechtere Welt geleistet werden. Eine „Fairtrade-Gemeinde“ macht aktive Bewusstseinsbildung für FAIRTRADE-Produkte.
Ein interessanter Vortrag, nach dem Produkte aus dem Fairtrade-Handel vor Ort verkostet werden konnten.

 


Gemeinde

- Gemeindeamt

- Gemeinderat

- Ulrichschlag





- Infrastruktur

- Amtshelfer

- Veranstaltungen



- Links




Wirtschaft

Tourismus

- Museum

- Wandern

- Zimmernachweis

- Langlaufen

- Inhalatorium





Vereine




Chronik

News-Archiv

Impressum




Update 11.4.2017