MARKTGEMEINDE GUTENBRUNN



Gutenbrunn erzählt aus seiner Geschichte von Alois Handler



Startseite der Chronik

von 1981 bis 1985

nächste Seite
1981 Der Müllbeseitigungsverband Zwettl nimmt seine Tätigkeit auf.  
Der Gemeindesitzungssaal wird vergrößert.  
Quellfassung der Langquelle und Errichtung der Transportleitung bis zu Herrenhaus. Die Wasserzähler werden eingebaut.
Die Wohnbauten I bis IV gehen der Reihe nach ins Privateigentum über.


1982 2. Ortsprospekt erscheint.  
Die Raiffeisenkasse Ottenschlag-Martinsberg eröffnet im Gasthaus Marschall einen Sparverein.  
Errichtung eines Fäkalkanals im Marktbereich. Die alten Wasserleitungsrohre werden durch neue ersetzt.

 
1983 Zweigstellen-Neubau der Sparkasse Ottenschlag in Gutenbrunn.

 
1984 Der Genossenschaftswohnbau in Gutenbrunn ist bezugsfertig. Die ersten Siedler ziehen ein.  
Der Notarzt-Hubschrauber steht seit 1. September 1983 im Einsatz.  
Baugründe im Raume Halterteich werden von der Gemeinde angekauft.  
60 Jahre Musikverein Gutenbrunn.  
Einem orkanartigen Sturm fallen im Forstbereich Gutenbrunn 70.000 Festmeter Rundholz zum Opfer.  
2. Schülertreffen in Gutenbrunn.

 
1985 Dem Langlaufpionier August Marschall II wird von der Handelskammer ein Gedenkstein gesetzt.  
Die Stockschützen werden ein selbstständiger Klub.
Nach Bürgermeister Volksschuldirektor Alois Handler (SPÖ) wird Oberforstmeister DI Ludwig Schnelzer (ÖVP)  
Bürgermeister in Gutenbrunn, Felix Gutenthaler Vizebürgermeister.  
An den Ortseingängen werden Granitsteine mit dem Gutenbrunner Wappen als Begrüßungshinweis aufgestellt.


 

















Gemeinde

- Gemeindeamt

- Gemeinderat

- Ulrichschlag





- Infrastruktur

- Amtshelfer

- Veranstaltungen



- Links




Wirtschaft

Tourismus

- Museum

- Wandern

- Zimmernachweis

- Langlaufen

- Inhalatorium





Vereine




Chronik

News-Archiv

Impressum




Update 28.3.2017