MARKTGEMEINDE GUTENBRUNN



Gutenbrunn erzählt aus seiner Geschichte von Alois Handler



Startseite der Chronik

von 2000 bis 2001



2000
24. September: Neuwahl. Die SPÖ gewinnt 3 Mandate: 9 SPÖ, 6 ÖVP. 
13. Oktober: Adelheid Ebner wird als Bürgermeisterin, Franz Palatka zum Vizebürgermeister gewählt.
Der Gemeinderat beschließt die Einführung eines Busses nach Zwettl.


2001
Gemeindearbeiter Robert Hausleitner kündigt sein Dienstverhältnis, neu aufgenommen wird Herbert Königsberger.  
Die Straße von Ulrichschlag nach Weinling wird saniert.  
Das Feuerwehrdepot wird aufgestockt und innen ausgebaut.  
30. November: Der Gendarmerieposten in Gutenbrunn wird geschlossen.  
Bei den Wohnbauten wird ein Buswartehäuschen errichtet.  
Frau Elfriede Juster wird ab Herbst zur Schuldirektorin der Volksschule Gutenbrunn bestellt.  
VS-Dir. i. R. Werner Stoitzner wird Oberschulrat.  
Für die Gemeinde wird eine Lautsprecheranlage angeschafft.  
Die Gemeinde erhält einen Computer, dazu die für den Amtsgebrauch notwendigen Programme.  
Alfred Rosenkranz legt nach 23 Jahren die Kapellmeisterstelle im Musikverein Gutenbrunn zurück. Sein Nachfolger wird Christian Redl. Obmann ist weiterhin Leopold Neuninger.  
Lothar Hofbauer tritt als Obmann des Sportvereines Gutenbrunn zurück, Nachfolger wird Wolfgang Pecksteiner. 




 


 


 








Gemeinde

- Gemeindeamt

- Gemeinderat

- Ulrichschlag





- Infrastruktur

- Amtshelfer

- Veranstaltungen



- Links




Wirtschaft

Tourismus

- Museum

- Wandern

- Zimmernachweis

- Langlaufen

- Inhalatorium





Vereine




Chronik

News-Archiv

Impressum




Update 28.3.2017