Anna Ander­luh

Anna Ander­luh

Sams­tag, 28. Janu­ar 2023, 19:30 Uhr, Tru­cker­haus

Solo

Ihre Musik, wel­che sie selbst als „Pop mit Riss“ bezeich­net, schlägt eine Brü­cke zwi­schen zar­ter Poe­sie und har­ter Sozi­al­kri­tik; zwi­schen zer­brech­li­chen, simp­len Lie­dern und expe­ri­men­tel­ler Vokal­im­pro­vi­sa­ti­on. Mit Humor und Ein­fühl­sam­keit spürt sie dem Wesen schein­bar unbe­deu­ten­der Klei­nig­kei­ten nach, wel­che sie glän­zen lässt, ohne ihnen zusätz­li­che Poli­tur auf­zu­zwin­gen.

Dar­aus ent­ste­hen berüh­ren­de, unkon­ven­tio­nel­le Klän­ge, die sich über Eile und Effekt­ha­sche­rei hin­weg­set­zen, sich jedes­mal anders zei­gen und nie den Anschein erwe­cken wol­len fer­tig zu sein.

Beglei­tet von einer von ihr spe­zi­fi­zier­ten Auto­harp, dem prä­pa­rier­ten Kla­vier oder mini­ma­lis­ti­schen Loops, die von ihrer Stim­me oder zweck­ent­frem­de­ten All­tags­ge­gen­stän­den live erzeugt wer­den, ent­führt sie in eine Traum­welt, die einem vor lau­ter Stau­nen den Atem ver­schlägt.

Kar­ten: www.truckerhaus.at

Menu