Astrid

Astrid

Mitt­woch, 26. Febru­ar 2020, 19:30 Uhr, Tru­cker­haus

Kino­mitt­woch in Koope­ra­ti­on mit EU XXL Die Rei­he

Schweden/DK 2018, 123 Min
Deut­sche Fas­sung
Spiel­film

Astrid Lind­gren wächst im Schwe­den der 1920er Jah­re in einem reli­giö­sen und wohlbehüteten Umfeld auf. Als jun­ges Mäd­chen tritt sie bei der ört­li­chen Zei­tung eine Stel­le als Volon­tä­rin an und wird mit 18 vom Eigentümer der Zei­tung unehe­lich schwan­ger. Ein Skan­dal für die dama­li­ge Zeit! Er überredet sie, das Kind nicht in Schwe­den zur Welt zu brin­gen, um nicht wegen Unzucht ange­klagt zu wer­den. Astrid reist nach Däne­mark, bringt dort ihren Sohn Las­se zur Welt und lässt ihn bei der Pfle­ge­mut­ter Marie zurück.
Als sie eine Stel­le als Sekre­tä­rin fin­det und sich eine Woh­nung leis­ten kann, möch­te sie Las­se zu sich nach Schwe­den holen, doch das Kind hat sich längst an die Pfle­ge­mut­ter Marie gewöhnt. Als die­se aber schwer erkrankt und Las­se nicht mehr betreu­en kann, holt Astrid ihn letzt­end­lich zu sich.

In ihrem Film über die Jugend­jah­re der Schrift­stel­le­rin Astrid Lind­gren por­trä­tiert die Regis­seu­rin eine star­ke, unab­hän­gi­ge jun­ge Frau, die gesell­schaft­li­che Nor­men auf­bricht und es schafft, ein selbst­be­stimm­tes Leben als moder­ne Frau zu führen.

Regie: Per­nil­le Fischer Chris­ten­sen
Dreh­buch: Per­nil­le Fischer Chris­ten­sen, Kim Fupz Aake­son
Kame­ra: Erik Mol­berg Han­sen
Mit: Alba August, Tri­ne Dyr­holm, Björn Gustafs­son, Hen­rik Rafa­el­sen u.a.

Menu