Nichts zu ver­zol­len

Nichts zu ver­zol­len

Mitt­woch, 15. Janu­ar 2020, 19:30 Uhr, Tru­cker­haus

Kino­mitt­woch in Koope­ra­ti­on mit EU XXL Die Rei­he

Frankreich/B 2010, 104 Min
Deut­sche Fas­sung
Spiel­film

Das fran­zö­sisch-bel­gi­sche Gren­zört­chen Cour­quain blickt schwe­ren Zei­ten ent­ge­gen, seit in Euro­pa so „kri­mi­nel­le“ Beschlüsse wie das Schen­ge­ner Abkom­men in Kraft tre­ten: die Abschaf­fung der sta­tio­nä­ren Grenz­kon­trol­len. Das jeden­falls fin­det der bel­gi­sche Grenz­be­am­te Ruben, ein unver­bes­ser­li­cher Natio­na­list. Sein Gegen­spie­ler, der „Camem­bert“ Mathi­as Duca­tel, steht nur weni­ge Meter ent­fernt. Mehr als jede Dro­gen­schmug­gel­ga­no­ven-ban­de fürchtet Zöll­ner Ruben näm­lich die Inva­si­on der Fran­zo­sen. Sei­ne schlimms­ten Befürchtungen wer­den wahr, als er zum mobi­len fran­zö­sisch-bel­gi­schen Patrouil­len­dienst antre­ten soll, und das aus­ge­rech­net mit Mathi­as. Zu allem Über­fluss ist die­ser auch noch heim­lich mit sei­ner hübschen Schwes­ter liiert …

Buch&Regie: Dany Boon
Kame­ra: Pierre Aïm
Mit: Benoît Poel­vo­or­de, Dany Boon, Julie Ber­nard, Karin Viard u.a.

Menu