[ABGESAGT!] Zum Ver­wech­seln ähn­lich

[ABGESAGT!] Zum Ver­wech­seln ähn­lich

Mitt­woch, 18. März 2020, 19:30 Uhr, Tru­cker­haus

Aus gege­be­nem Anlass wird der Film auf einen spä­te­ren Zeit­punkt ver­scho­ben!

Kino­mitt­woch in Koope­ra­ti­on mit EU XXL Die Rei­he

Frank­reich 2016, 95 Min
Deut­sche Fas­sung
Spiel­film

Paul und Sali wünschen sich mehr als alles ande­re ein Kind, seit Jah­ren läuft der Adop­ti­ons­an­trag. Eines Tages klin­gelt das Tele­fon: der klei­ne Ben­ja­min könn­te neue Eltern gebrau­chen. Das Baby ist hin­rei­ßend: sü., pfle­ge­leicht und – weiß! Paul und Sali sind auf den ers­ten Blick zwar etwas überrascht, doch sie ver­lie­ben sich sofort in den klei­nen Buben. Da der libe­ra­le Fort­schritt der Welt Patch­work­fa­mi­li­en jeg­li­cher Cou­leur fest eta­bliert hat, sind sich Paul und Sali sicher, dass schwar­ze Eltern mit einem wei­ßen Baby offe­ne Türen ein­ren­nen wer­den. Doch als Sali beim Kin­der­arzt und auf dem Spiel­platz stets nur für die Nan­ny gehal­ten wird und die sene­ga­le­si­schen Groß­el­tern erst in eine Farb­kri­se und dann in eine Depres­si­on ver­fal­len, stel­len sie fest, dass die Welt doch nicht so bunt ist, wie sie dach­ten.

Regie: Luci­en Jean-Bap­tis­te
Dreh­buch: Marie-Françoi­se Colom­ba­ni
Kame­ra: Colin Wan­ders­man
Mit: Aïs­sa Maï­ga, Luci­en Jean-Bap­tis­te, Zabou Breit­man, Vin­cent Elbaz u.a.

Menu